Blue Moon Coven - Gardnerian Wicca
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Blue Moon Coven - Gardnerian Wicca » Allgemeines » Kummerkasten » Alltagsrassismus » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Alltagsrassismus
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Isis Isis ist weiblich
Administrator


images/avatars/avatar-416.gif

Dabei seit: 22.08.2006
Beiträge: 12.718
Herkunft: Bayreuth

Alltagsrassismus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo allerseits tag

Da wir leider kein Psychologie-Unterforum haben, stelle ich das hier rein. Mir geht es um das Thema, warum jemand rassistisch wird. Ich habe dieser Tage eine interessante Antwort dazu von Farin Urlaub (das ist einer der Typen der FANTA 4) gelesen, die ich hier gerne zur Diskussion stellen würde. Er gab diese Antwort bei einem Interview für das Frizz Magazin Halle.

Es geht um Pegida Tröglitz etc. Halten Sie es für möglich, dass wir einmal diese dämlichen Formen des Alltagsrassismus überwinden können?

Farin Urlaub: Da muss ich etwas ausholen. So lange es Leute gibt, die nichts können, nichts wissen und nichts geleistet haben, wird es auch Rassismus geben. Denn diese Leute wollen sich gut fühlen und auf irgendetwas stolz sein. Also suchen sie sich jemanden aus, der anders ist und halten sich für besser. Oder sie sind bekloppterweise stolz darauf "Deutsch" zu sein, wozu keinerlei Leistung ihrerseits nötig war. Der Hass entsteht dann beispielsweise aus der Diskrepanz zwischen Selbstwahrnehmung und Realität; denn wenn sie wirklich "besser" wären, dann würden sie ja auch etwas können. Kann mir noch jemand folgen? Ich habe jegliche Geduld mit diesen Arschgeigen verloren, wenn ich erleben muss, dass hierzulande hilfesuchenden Menschen der notdürftige Wohnraum angezündet wird, weil "die uns ja etwas wegnehmen wollen", dann schäme ich mich dafür, Deutscher zu sein.

Und jetzt die Frage: Was haltet ihr davon? Kommt der Alltagsrassismus wirklich daher, dass das im Großen und Ganzen Menschen sind, die nichts geleistet haben? Ist es so einfach zu erklären oder steckt da mehr dahinter?

Schönes Wochenende euch allen!!!

__________________
Im Walde zwei Wege boten sich mir dar und ich ging den, der weniger betreten war –
und das veränderte mein Leben.
Walt Whitman

28.02.2016 12:34 Isis ist offline E-Mail an Isis senden Beiträge von Isis suchen Nehmen Sie Isis in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Isis in Ihre Kontaktliste ein
Blaumond
unregistriert
RE: Alltagsrassismus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Erklärung trifft finde ich teilweise zu, aber Rassismus kann auch noch auf andere Weise entstehen.

Leistung bzw. Nicht-Leistung: Dafür braucht man keine Diskussion über Ausländer oder Flüchtlinge. Da genau mit dem Argument in allen Lebensbereichen argumentiert wird und das im Grunde auch nichts anderes ist als "Rassismus".

Ansonsten kann Rassimus auch anders entstehen - wenn sich Menschen benachteiligt fühlen (vom Staat) oder eben ungerecht behandelt.
Deshalb glaube ich auch nicht, dass all diese Phrasen wirklich immer von Rassisten kommen, sondern von Menschen, die einfach nur wütend sind und sich unverstanden fühlen.
28.02.2016 14:14
Kat Kat ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-304.jpg

Dabei seit: 15.07.2007
Beiträge: 6.351
Herkunft: Bayreuth

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Kommt der Alltagsrassismus wirklich daher, dass das im Großen und Ganzen Menschen sind, die nichts geleistet haben? Ist es so einfach zu erklären oder steckt da mehr dahinter?


Möglich, dass das mit reinspielt, aber ich glaube solche Erklärungen sind zu oberflächlich und beleuchten allenfalls (wenn überhaupt) einen winzigen Aspekt des Problems.

__________________
Es ist nicht gerade angenehm, ein Puzzelspiel im eigenen Kopf zu finden und nicht zu wissen, wie man es zusammensetzen soll...
(aus Das Erbe des Zauberers von Terry Pratchett)
28.02.2016 16:52 Kat ist offline E-Mail an Kat senden Beiträge von Kat suchen Nehmen Sie Kat in Ihre Freundesliste auf
Questing Wolf Questing Wolf ist männlich
Blue Moon


images/avatars/avatar-335.jpg

Dabei seit: 07.11.2008
Beiträge: 5.232
Herkunft: Bayreuth

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich meine auch, dass das ist nur ein Aspekt des Problems ist. Die Ursachen des Rassismus sind m.E. weit gefächert.

__________________
Ich weiß, dass ich nichts wissen kann.
28.02.2016 17:04 Questing Wolf ist offline E-Mail an Questing Wolf senden Beiträge von Questing Wolf suchen Nehmen Sie Questing Wolf in Ihre Freundesliste auf
Luna_mondin
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Ansonsten kann Rassimus auch anders entstehen - wenn sich Menschen benachteiligt fühlen (vom Staat) oder eben ungerecht behandelt.

Das würde ich als Hauptgund angeben. Wenn Menschen ungleich behandelt werden, ob real oder eben eingebildet.
Aktuelles Beispiel: meine Tochter ist über 18 und noch Schülerin. Also - kein Einkommen. In der Apotheke muß sie trotzdem 5 oder 10 Euro Rezeptgebühr bezahlen. Ein Flüchtling, auch ohne Einkommen, muß nichts zahlen. Warum?
Ein Flüchtling zahlt auch beim Zahnarzt nix zu Kronen, Bücken o.ä., meine Tochter schon. Warum?
Für Rußlanddeutsche gibt es auch andere Sätze für Pflegestufe, als für Deutsche. Warum?
29.02.2016 05:10
Smurfey Smurfey ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-339.jpg

Dabei seit: 22.08.2006
Beiträge: 22.126
Herkunft: Bayreuth

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Rassismus entsteht vor allem an der Dummheit der meisten Menschen bzw. dass sie Sachen kolportieren, die einfach nicht der Wahrheit entsprechen.
Irgendein Vollpfosten setzt irgendwas in die Welt und die "dumme" Bevölkerung übernimmt die Scheißhausparolen ohne sie zu überprüfen und verbreitet diese dann.
Der Zweck der Vollpfosten ist klar: Sozialneid zu erzeugen, der überhaupt nicht gerechtfertigt ist.

Vielleicht würde es helfen außer der Bildzeitung und Facebook auch ab und zu mal Magazine wie den Spiegel, Focus und die Süddeutsche zu lesen (JA, da SIND WENIGER Bilder drin!).
Zum Thema: Zahnarztkosten: http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnos...-a-1075950.html

Und deine Tochter muss deshalb zuzahlen, weil du für sie z.B. Kindergeld bekommst (obwohl sie über 18 ist) und auch steuerlich durch sie bevorteilt wirst (insofern IST das Einkommen!!!) ... einfach mal besser informieren, dann würde der Rassismus bzw. absolut nicht gerechtfertigter Sozialneid (das das was du machst ist Äpfel mit Bananen zu vergleichen) sich nicht so stark verbreiten wie Fußpilz ...
Dass deine Tochter aber nichts für ihre Krankenversicherung zahlt, verschweigst du geflissentlich - sie war 18 Jahre und jetzt darüber hinaus KOSTENLOS familienmitversichert - weißt du was das der Sozialgemeinschaft bisher gekostet hat?
Solche Sachen werden einfach SEHR gerne vergessen.

Zitat:
Für Rußlanddeutsche gibt es auch andere Sätze für Pflegestufe, als für Deutsche. Warum?

Da würde mich mal interessieren wo das steht...

Hattest DU bisher IRGENDWELCHE finanzielle oder sonstige Nachteile durch die Flüchtlinge? Wenn ja, welche?

Ich bin definitiv kein Merkel-Fan, aber vor ihrer Haltung zu dem Thema ziehe ich meinen Hut!

Es wäre schön, wenn sich Leute einfach mal wirklich informieren (und DAS ist dank Internet wahrlich kein Problem mehr) und nicht alles nachplappern würden, was irgendwelche Vollpfosten verbreiten (egal aus welcher Motivation heraus).

Das beste Beispiel für Vollpfostentum ist Amerika: da jubeln wirklich arme (!!!) Amis einem Milliardär zu, der sagt, dass JEDER sein Leben meistern kann und er wäre das beste Beispiel (das perverse daran ist, dass er offen zugibt, dass er etliche Millionen "zum Start" geerbt hat - und die Deppen sehen ihn als Held - geht's noch???).

Armes Deutschland, sehr arme USA, noch ärmere Welt!

__________________
"Anfang und Ende der Dinge werden dem Menschen immer ein Geheimnis bleiben. Er ist ebenso unfähig, das Nichts zu sehen, aus dem er stammt, wie die Unendlichkeit zu erkennen, die ihn verschlingen wird." (Blaise Pascal)
29.02.2016 11:55 Smurfey ist offline E-Mail an Smurfey senden Beiträge von Smurfey suchen Nehmen Sie Smurfey in Ihre Freundesliste auf
Kat Kat ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-304.jpg

Dabei seit: 15.07.2007
Beiträge: 6.351
Herkunft: Bayreuth

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@smurfey: super

Dummheit ist zwar wahrscheinlich nicht die einzige Ursache für Rassismus, sonst gäb´s ja keine intelligenten und sogar gebildeten Rassisten, aber spielt sicherlich stark mit hinein.

Ein weiterer Grund ist vielleicht: "Angst vor dem Fremden, vor dem was man nicht kennt" (wobei man da wieder untersuchen müsste, woher diese Angst herrührt).

Ein Effekt, den ich auch anderweitig schon beobachten konnte: Wenn man eine Gruppierung von Menschen von außen betrachtet, neigt man oft dazu, das was ein Mensch aus dieser (oder jener) Gruppierung tut oder sagt, auf andere die vermeintlich aus der gleichen Gruppierung kommen, überträgt. (Oder ein anderes Beispiel: Ein Hund hat jemanden gebissen und nun sind für diesen jemanden alle Hunde böse. Oder: Eine Katze hat jemanden gekratzt, und bei diesem jemanden entwickelt sich ne Katzen-Phobie daraus.)
Ich weiß leider nicht, wie dieser Effekt in der Psychologie genau genannt wird, aber ich glaub es gibt dafür nen Begriff.

***********

@Luna: Deine Tochter muss garnichts zahlen. Solange sie keine abgeschlossene Ausbildung hat, müssen die Eltern zahlen und wenn die nicht zahlen können, dann zahlt meines Wissens der Staat (zumindest übernimmt er dann einen großen Anteil der Kosten für Stahlkronen - für Sonderwünsche wie Keramik muss man natürlich selber aufkommen). Und zudem musste deine Tochter nicht fliehen, du auch nicht....und wenn man sein Kind bei der gesetzlichen Krankenkasse anmeldet, dann bekommt man ja auch die Leistungen sofort, ohne dass man erst ne Wartezeit hat (es heißt also nicht: soll das Kind erst mal in die Kasse einzahlen, damit es sich die Leistungen auch verdient hat)

Rußlanddeutsche sind rechtlich ein ganz großer Sonderfall. Sie (bzw. ihre Vorfahren) wurden Zwangsausgebürgert!

__________________
Es ist nicht gerade angenehm, ein Puzzelspiel im eigenen Kopf zu finden und nicht zu wissen, wie man es zusammensetzen soll...
(aus Das Erbe des Zauberers von Terry Pratchett)
29.02.2016 18:49 Kat ist offline E-Mail an Kat senden Beiträge von Kat suchen Nehmen Sie Kat in Ihre Freundesliste auf
Smurfey Smurfey ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-339.jpg

Dabei seit: 22.08.2006
Beiträge: 22.126
Herkunft: Bayreuth

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Rußlanddeutsche sind rechtlich ein ganz großer Sonderfall. Sie (bzw. ihre Vorfahren) wurden Zwangsausgebürgert!

Stimmt, steht übrigens im Art. 116 Abs. 2 Grundgesetz (ist ein kleines Büchlein, dass leider die wenigsten kennen, geschweige denn gelesen haben...):

Zitat:
(2) Frühere deutsche Staatsangehörige, denen zwischen dem 30. Januar 1933 und dem 8. Mai 1945 die Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen entzogen worden ist, und ihre Abkömmlinge sind auf Antrag wieder einzubürgern. Sie gelten als nicht ausgebürgert, sofern sie nach dem 8. Mai 1945 ihren Wohnsitz in Deutschland genommen haben und nicht einen entgegengesetzten Willen zum Ausdruck gebracht haben.


Das heißt auf deutsch: es SIND Deutsche und mehr nicht.

D.h. sie haben weder eine andere Rente, noch sonstige staatliche Zusatzleistungen.
Ausnahmen waren nach dem Fall der Mauer z.B. Deutschrussen, die im KZ waren, die erhiehlten eine Entschädigung nach dem Opferentschädigungsgesetz und ggf. eine Rente vom damaligen Versorgungsamt (wie auch z.B. andere KZ-Insassen).

__________________
"Anfang und Ende der Dinge werden dem Menschen immer ein Geheimnis bleiben. Er ist ebenso unfähig, das Nichts zu sehen, aus dem er stammt, wie die Unendlichkeit zu erkennen, die ihn verschlingen wird." (Blaise Pascal)
29.02.2016 18:57 Smurfey ist offline E-Mail an Smurfey senden Beiträge von Smurfey suchen Nehmen Sie Smurfey in Ihre Freundesliste auf
Questing Wolf Questing Wolf ist männlich
Blue Moon


images/avatars/avatar-335.jpg

Dabei seit: 07.11.2008
Beiträge: 5.232
Herkunft: Bayreuth

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Hattest DU bisher IRGENDWELCHE finanzielle oder sonstige Nachteile durch die Flüchtlinge? Wenn ja, welche?

Ich glaube kaum, dass es jemanden gibt, auf den das zutrifft. Und die Kosten, die die Flüchtlinge dem Deutschen Staat verursachen, können wir aus der Portokasse zahlen.
Es wird wohl kaum so sein, dass Deutschen irgendwelche Sozial-Leistungen gestrichen oder verweigert werden, weil das Geld für Flüchtlinge benötigt wird.

Es mag sein, dass momentan das ein oder andere was Registrierung, Unterbringung, gerechte Verteilung über die Bundesländer usw. betrifft, nicht ganz rund läuft, aber das kann man bei der Masse von Flüchtlingen auch nicht erwarten.

Unbeschadet dessen fand und finde ich Merkels "Wir schaffen das!" und die Konsequenz und Geradlinigkeit, mit der sie ihre Form der Flüchtlingspolitik und der Bewältigung der sog. "Flüchtlingskrise" durchzieht, bewundernswert. Dafür hat sie meinen vollen Respekt. Da ziehe auch ich meinen Hut! (obwohl ich ansonsten auch kein begeisterter Merkel-Fan bin).

Zurück zur Eingangsfrage:
Scheißhausparolen à la BLÖD-Zeitung bilden sicherlich in weit größerem Maß die Grundlage für Rassismus und Fremdenfeindlichkeit als das was Farin Urlaub als Begründung sieht, auch wenn das wie schon gesagt ebenfalls ein Aspekt ist.

Dann kommt natürlich noch das Gschmarri von der christlichen Leitkultur und von der Gefahr des Untergangs des christlichen Abendlandes dazu - und sonstiger Bullshit, der immer wieder aus dem bayrischen Unterholz raus und gen Himmel stinkt.

__________________
Ich weiß, dass ich nichts wissen kann.
29.02.2016 19:07 Questing Wolf ist offline E-Mail an Questing Wolf senden Beiträge von Questing Wolf suchen Nehmen Sie Questing Wolf in Ihre Freundesliste auf
Isis Isis ist weiblich
Administrator


images/avatars/avatar-416.gif

Dabei seit: 22.08.2006
Beiträge: 12.718
Herkunft: Bayreuth

Themenstarter Thema begonnen von Isis
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zu Merkel: Ich stimme Smurfey und QW zu. Ich mag ihre Teflon Haltung auch nicht, aber ihr Interview gestern bei Anne Will (das ich mir mal ganz ansehen werde, aber bislang nur in Auszügen kenne) fand ich ganz stark. Mit ihrer Haltung "... weil ich es als meine verdammte Pflicht sehe, diesen Menschen zu helfen" und dass sie ihre Flüchtlingspolitik durchzieht, obwohl sie damit wenige Freunde hat, macht sie mir momentan sehr sympathisch. Auch ich ziehe meinen virtuellen Hut davor, dass sie das durchzieht.

Und zum Thema: Ich sehe es auch so, dass das von Farin Urlaub angesprochene Thema ein Teilaspekt der tatsächlichen Problematik ist. Weil nicht nur die Deutschen sind das Problem, sondern auch die Flüchtlinge selbst. Nicht alle, die zu uns kommen, wollen sich integrieren. Aber gut, darum geht es hier erst mal nicht. Und deshalb hab ich den Thread auch nicht aufgemacht. Ich wollte im Grunde genommen mal wissen, ob Leute, die nichts geleistet haben in ihrem Leben, von grundauf ausländerfeindlich sind.

Aber ich selbst glaube auch nicht, dass es so einfach ist. Natürlich haben viele Leute Angst davor, dass ihnen was weggenommen wird, dass sie weniger Sozialleistungen, weniger Rente usw. bekommen.

Was die wenigsten bedenken, ist, dass wir erst einmal Arbeitskräfte für den deutschen Arbeitsmarkt brauchen. Und das vor allem in Berufen wie Altenpfleger usw., die kein Deutscher mehr machen möchte.

Wir haben durch den demografischen Wandel eine stetiges Abnehmen der Bevölkerung und wir brauchen Menschen, die das auffangen.

Auf der anderen Seite haben die Leute Angst vor dem Fremden, wie Kat es schon gesagt hat, Angst vor der Überfremdung. Und das macht Angst. Und diese Angst treibt einige Leute schon mal dazu, auf die Straße zu gehen, zu protestieren, die AfD zu wählen etc.

Aber wenn das so dermaßen ausartet wie in Sachsen, find ich das einfach nur noch zum kotz

Ich habe mich heute bei einem anderen Gedanken ertappt, der auch nicht okay ist: Nämlich bei dem, alle Sachsen in einen Topf zu schmeißen. Sachse = ausländerfeindlich, rassistisch. Obwohl das natürlich genau so wenig stimmt, wie Moslem = Verbrecher, Frauenvergewaltiger, Terrorist.

__________________
Im Walde zwei Wege boten sich mir dar und ich ging den, der weniger betreten war –
und das veränderte mein Leben.
Walt Whitman

29.02.2016 19:28 Isis ist offline E-Mail an Isis senden Beiträge von Isis suchen Nehmen Sie Isis in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Isis in Ihre Kontaktliste ein
Kat Kat ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-304.jpg

Dabei seit: 15.07.2007
Beiträge: 6.351
Herkunft: Bayreuth

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Etwas ist mir noch eingefallen: Eine Ursache für Rassismus/Ausländerfeindlichkeit könnte evtl. auch sein, dass es so schön einfach ist, die Schuld für alles, was schief läuft, auf "die anderen" zu schieben.

__________________
Es ist nicht gerade angenehm, ein Puzzelspiel im eigenen Kopf zu finden und nicht zu wissen, wie man es zusammensetzen soll...
(aus Das Erbe des Zauberers von Terry Pratchett)
29.02.2016 19:46 Kat ist offline E-Mail an Kat senden Beiträge von Kat suchen Nehmen Sie Kat in Ihre Freundesliste auf
Questing Wolf Questing Wolf ist männlich
Blue Moon


images/avatars/avatar-335.jpg

Dabei seit: 07.11.2008
Beiträge: 5.232
Herkunft: Bayreuth

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Yep. Und vor allem eben auch - was ja bereits mehrfach angeklungen ist - alles und alle über einen Kamm zu scheren, wogegen man nie gefeit ist; dabei habe ich mich auch schon ertappt; @Isis: insbesondere was die Sachsen betrifft. zwinker

Dass in dem großen Flüchtlingsstrom auch ein gewisser Prozentsatz an Wirtschaftsflüchtlingen und Kriminellen mit schwimmt, lässt sich a) nicht leugnen und lässt sich b) nicht wirklich verhindern und ist c) was die Wirtschaftsflüchtlinge betrifft bis zu einem gewissen Grad sogar noch verständlich. Damit muss man leben. Schwarze Schafe gibt es immer und überall - in allen Nationen und bei allen Völkern, und so ziemlich ausnahmslos alles kann missbraucht werden (Sozialleistungen, Gastfreundschaft u.v.m.). Aber wenn jemand im reißenden Strom treibt und um Hilfe schreit, muss man erst mal alles in die Wege leiten, um ihn/sie so schnell wie irgend möglich da rauszuholen - ohne erst nach Pass, sozialer Herkunft, Sprachkenntnissen und Schulbildung zu fragen.

Zitat:
... dass sie ihre Flüchtlingspolitik durchzieht, obwohl sie damit wenige Freunde hat, macht sie mir momentan sehr sympathisch

Geht mir genauso, und ich gebe zu, dass ich ihr das nie zugetraut hätte, denn sie hat bei mir mehr als einmal den Eindruck hinterlassen, dass sie einknickt und umschwenkt, wenn sie merkt, dass ihr ihre Haltung oder ihr Konzept Popularität und Zustimmung kostet.

Zitat:
Original von Isis
Was die wenigsten bedenken, ist, dass wir erst einmal Arbeitskräfte für den deutschen Arbeitsmarkt brauchen.

Da würde ich gerne ergänzen: "... und in unsere Rentenkasse einzahlen und Steuern zahlen und dadurch zur Sicherung unserer Renten und zur Finanzierung unseres Sozialstaates beitragen.

__________________
Ich weiß, dass ich nichts wissen kann.
29.02.2016 21:12 Questing Wolf ist offline E-Mail an Questing Wolf senden Beiträge von Questing Wolf suchen Nehmen Sie Questing Wolf in Ihre Freundesliste auf
Medea
unregistriert
RE: Alltagsrassismus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zunächst muss ich mal dringend klarstellen, dass Farin Urlaub nicht zu Fanta 4 sofern zu den Ärzten gehört. oberlehrer

Und was er zum Thema Rassismus gesagt hat, sehe ich jetzt anders. Gibt genug Leute, die nichts wissen und können und trotzdem sehr lieb und nett sind. Und es gibt genug Leute, die durchaus überdurchschnittlich viel Geld, Bildung etc. haben und rassistisch sind. Man sieht es denen vielleicht nicht direkt an, ist dann halt eher eine strukturelle Form.

Zum Gesundheitskram:
Luna, da kann ich echt beruhigen: Was Asylbewerbern zusteht, ist im Asylbewerberleistungsgesetz geregelt. Hier mal §4 Absatz1:
(1) Zur Behandlung akuter Erkrankungen und Schmerzzustände sind die erforderliche ärztliche und zahnärztliche Behandlung einschließlich der Versorgung mit Arznei- und Verbandmitteln sowie sonstiger zur Genesung, zur Besserung oder zur Linderung von Krankheiten oder Krankheitsfolgen erforderlichen Leistungen zu gewähren. Zur Verhütung und Früherkennung von Krankheiten werden Schutzimpfungen entsprechend den §§ 47, 52 Absatz 1 Satz 1 des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch und die medizinisch gebotenen Vorsorgeuntersuchungen erbracht. Eine Versorgung mit Zahnersatz erfolgt nur, soweit dies im Einzelfall aus medizinischen Gründen unaufschiebbar ist.

Für dich relevant der letzte Satz. In der Praxis heißt das, dass da eben nicht so ohne weitere Kronen oder gar Implantate etc. kostenlos gemacht werden. Die Menschen bekommen nur in akuten Schmerzsituationen Hilfe. Kann dann auch gerne so aussehen, dass der schmerzende Zahn halt einfach gezogen wird, auch wenn eventuell andere Optionen dagewesen wären, die allerdings mehr gekostet hätten.
In den ersten Monaten müssen die Asylbewerber (bis auf Ausnahmeregelungen, etwa "Hamburger Modell") vor jedem(!) Arztbesuch erst einen Behandlungsschein beim Sozialamt beantragen, oft dauert es ziemlich lange, bis eine Behandlung genehmigt wird, auch weil die Ämter komplett überlastet sind.
Nach 15 Monaten in Deutschland bekommen sie eine Gesundheitskarte. Mit der können sie dann direkt zum Arzt wie jeder GKV-Versicherte, müssen dann aber auch entsprechend zuzahlen oder sich ggf. befreien lassen.

Dass sehr viele Asylbewerber/Flüchtlinge das erstmal nicht wissen, und mit komplett anderen Erwartungen herkommen, steht auf einem anderen Blatt.

Was ich generell zur Asylpolitik denke, tut in diesem Thread ja nix zur Sache.
02.03.2016 11:16
Isis Isis ist weiblich
Administrator


images/avatars/avatar-416.gif

Dabei seit: 22.08.2006
Beiträge: 12.718
Herkunft: Bayreuth

Themenstarter Thema begonnen von Isis
RE: Alltagsrassismus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Medea
Zunächst muss ich mal dringend klarstellen, dass Farin Urlaub nicht zu Fanta 4 sofern zu den Ärzten gehört. oberlehrer


Du hast natürlich völlig Recht! Mein Fehler, ich hab den echt in die Fanta 4-Ecke gesteckt zwinker massa massa

__________________
Im Walde zwei Wege boten sich mir dar und ich ging den, der weniger betreten war –
und das veränderte mein Leben.
Walt Whitman

02.03.2016 19:03 Isis ist offline E-Mail an Isis senden Beiträge von Isis suchen Nehmen Sie Isis in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Isis in Ihre Kontaktliste ein
Luna_mondin
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich klinke mich aus dieser Diskussion raus, weil meine Meinung subjektiv ist.
Zitat:
Definition: sub·jek·ti1v, subjektiv Adjektiv [nicht steig.]
nur von der eigenen Meinung, Erfahrung geprägt, unsachlich


Es sind meine Erfahrungen mit einzelnen Individuen, ganz reale, punktuelle Erfahrungen und eben auch mündliche Meinungen/Erfahrungen derer. Und sie betreffen eben einen oder 2 von zighundertausenden.
Ich schließe mich nicht an die Meinungen vom Fernsehen, Radio oder Internet an. Und die reden ja von der ganzen Masse von 500.000 plus x.
04.03.2016 07:43
Smurfey Smurfey ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-339.jpg

Dabei seit: 22.08.2006
Beiträge: 22.126
Herkunft: Bayreuth

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Genau das ist das Problem (wir hatten das ja gestern schon persönlich besprochen):

- jemand hört "etwas", nimmt es auf - frägt aber nicht nach "warum und weshalb", schließt "seine" Schlüsse daraus und überträgt es auf die Allgemeinheit (und im schlimmsten Fall publiziert er es dann in die Öffentlichkeit, wo es sich wie ein Lauffeuer verbreitet).

Ich bin mir sicher, dass auch etliche Facebookmeldungen so zu Stande kommen.
Und das wird dann kolportiert, "dass es so IST", obwohl die Sachlage ein KOMPLETT andere ist.

Und so entsteht Shit-Chat!

Die Frage "Warum ist das denn so?" stellt sich heutzutage kaum mehr jemand (weil das würde bedeuten, dass man 5 Minuten "opfern" müsste um sich zu informieren).

Bestes Beispiel in letzter Zeit (mit der höchsten Tragweite) war der "Fall" einer minderjährigen Deutschlandrussin, die angeblich in Berlin von Asylanten vergewaltigt worden sei und dann von der Berliner Polizei "totgeschwiegen" wurde.
Totgeschwiegen nicht, aber den Fall gab es überhaupt nicht, dafür aber Massenproteste (ich glaube der Fall ist ja hinlänglich bekannt, deswegen erspare ich mir weitere Ausführungen).

__________________
"Anfang und Ende der Dinge werden dem Menschen immer ein Geheimnis bleiben. Er ist ebenso unfähig, das Nichts zu sehen, aus dem er stammt, wie die Unendlichkeit zu erkennen, die ihn verschlingen wird." (Blaise Pascal)
04.03.2016 12:50 Smurfey ist offline E-Mail an Smurfey senden Beiträge von Smurfey suchen Nehmen Sie Smurfey in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Blue Moon Coven - Gardnerian Wicca » Allgemeines » Kummerkasten » Alltagsrassismus

Forensoftware: Burning Board 2.3.5, entwickelt von WoltLab GmbH